Luminor Submersible 1950 3 Days Automatic Bronzo - 47mm

PAM00382

Spotlight

Technische Details

Einmalige Auflage von 1000 Stück

Uhrwerk Mechanisches Automatikuhrwerk, Kaliber Panerai P.9000, vollständige Panerai Eigenfertigung, 13¾ Linien, 7,9 mm stark, 28 Steine, Glucydur®-Unruh, 28.800 Schwingungen/Stunde. Incabloc®-Stoßsicherung. 3 Tage Gangreserve, zwei Federhäuser. 197 Bauteile.

Funktionen Stunden, Minuten, kleine Sekundenanzeige, Datum, Berechnung der Tauchzeit

Gehäuse Durchmesser 47 mm, Bronze satiniert

Lünette Bronze satiniert, mit polierten Kanten. Entgegen dem Uhrzeigersinn drehbare Lünette mit Skalierung zur Messung der Tauchzeit und Rasten in Ein-Minuten-Schritten.

Gehäuseboden Verschraubt, Titan, durchsichtiges Saphirglas

Kronenschutzbrücke (Geschütztes Warenzeichen) Bronze satiniert

Zifferblatt Grün mit aufgesetzten fluoreszierenden Punkten und Stundenmarkierungen. Datum auf der 3-Uhr-Position, Sekundenanzeige auf der 9-Uhr-Position.

Wasserdichtigkeit 30 bar (~300 Meter)

* Officine Panerai ist nicht Eigentümer der Warenzeichen Velcro® und Coramid®.

* Officine Panerai ist nicht Eigentümer der Warenzeichen Velcro® und Coramid®.

Weitere Informationen

DIE PROFESSIONELLE TAUCHERUHR LUMINOR SUBMERSIBLE 1950 3 DAYS VON OFFICINE PANERAI ist eine Hommage an die Welt des Meeres – allgegenwärtiges Element der Florentiner Marke. Bei dieser professionellen Taucheruhr handelt es sich um eine Weiterentwicklung des vor über einem halben Jahrhundert von Officine Panerai für die Kampftaucher der ägyptischen Marine entwickelten Modells. Die neue Luminor Submersible 1950 3 Days Automatic Bronzo ist aus Bronze gefertigt, einem Material, welches seit jeher mit der maritimen Welt assoziiert wird. Die von Officine Panerai für das Gehäuse der neuen Luminor Submersible 1950 3 Days Automatic Bronzo – 47 mm gewählte Bronze ist CuSn8, eine Legierung, die sich durch eine besonders hohe Korrosionsbeständigkeit gegenüber Meerwasser und den Elementen auszeichnet. Zusätzlich zu ihrer beachtlichen strukturellen Festigkeit bewahrt Bronze trotz der antik anmutenden Patina, die sie im Laufe der Zeit erhält, ihre ursprünglichen warmen Farbnuancen. Als typisches Erkennungsmerkmal dieses Materials entsteht die Patina durch die Reaktion der Bronze mit äußeren Einflüssen (Luft, Feuchtigkeit, Hitze und Reibung). Die Materialeigenschaften werden hierdurch jedoch keinesfalls beeinträchtigt – im Gegenteil, denn so wird jedes Exemplar zu einem Unikat mit eigener Persönlichkeit. Das 47-mm-Gehäuse aus satinierter Bronze ist wasserdicht bis 30 bar (300 Meter) und verfügt über eine in eine Richtung entgegen dem Uhrzeigersinn drehbare Lünette mit einer 60er-Skalierung, auf der für die ersten 15 Minuten jede einzelne Minute und anschließend 5-Minuten-Schritte dargestellt sind. Die charakteristische Kronenschutzbrücke, die die Aufzugskrone hermetisch abdichtet, ist ebenfalls aus Bronze gefertigt. Der Gehäuseboden aus Saphirglas ist mit einem Titanring am Gehäusemittelteil befestigt. Titan wird in der Uhrmacherei aufgrund seiner hyperallergenen Eigenschaften sehr geschätzt. Das Zifferblatt in einem erstmals verwendeten dunklen Grünton erinnert an die unverkennbare Zifferblattgestaltung der Luminor Submersible Uhren mit aufgesetzten Stundenmarkierungen anstelle der Ziffern 12 und 6. Ein Saphirglas schützt das Zifferblatt mit fluoreszierenden, skelettierten Zeigern, einer kleinen Sekundenanzeige auf der 9-Uhr-Position und dem symmetrisch dazu angeordneten Datumsfenster auf der 3-Uhr-Position. Das Uhrwerk der Luminor Submersible 1950 3 Days Automatic Bronzo ist das vollständig von Officine Panerai in Neuchâtel entwickelte und gefertigte Automatik-Kaliber P.9000. Es verfügt über eine durch den transparenten Gehäuseboden gut sichtbare Dreiviertelplatine, einen Durchmesser von 13¾ Linien und zwei Federhäuser für eine Gangreserve von drei Tagen.

Materialien

Bronze

 

Die Geschichte der Bronze reicht bis in das zweite Jahrtausend v. Chr. zurück. Damals wurde sie zur Anfertigung von Werkzeugen, Waffen, Musikinstrumenten und Rüstungen verwendet, da sie widerstandsfähiger und fester war als ihre Vorgänger Kupfer und Stein. Bronze besteht aus Kupfer und einem variablen Zinnanteil. Sie kann auch unterschiedliche Anteile von Aluminium, Blei, Beryllium, Mangan, Wolfram und teilweise Silizium und Phosphor enthalten.
Bronze wird aufgrund ihrer Vielseitigkeit sehr geschätzt und vielfältigeingesetzt: in der Kunst für Skulpturen (80 % Kupfer und 20 % Zinn), für die Fertigung von Glocken (21,5 bis 24 % Zinn), für die Herstellung hydraulischer Systeme, bei denen die Bronzelegierung 10 % Zinn und 3 % Zink enthält. In jüngerer Zeit wird Bronze aufgrund ihrer hohen Korrosionsbeständigkeit gegenüber Meerwasser auch beim Bau von Schiffsschrauben eingesetzt. In der Vergangenheit wurde diese Legierung aufgrund ihrer im Vergleich zu Eisen sehr viel höheren Beständigkeit gegenüber korrosivem Meerwasser

 

 

vielfach für die Ausstattung von Yachten eingesetzt: Bullaugen, Geländer, Klampen, Winschen, Kompassgehäuse und sogar Taucherhelme wurden aus Bronze gefertigt.
Durch ihre weit zurückreichende Vergangenheit und die enge Bindung mit der maritimen Welt ist Bronze ein Material, das die Grundwerte von Officine Panerai perfekt verkörpert. Die Manufaktur verwendet eine Legierung aus reinem Kupfer und Zinn. Zusätzlich zu ihrer beachtlichen strukturellen Festigkeit bewahrt Bronze ihre ursprünglichen warmen Farbnuancen. Mit der Zeit erhält die Oberfläche eine charakteristische Patina, die ihr einen ganz besonderen Charme verleiht.
Die Patina entsteht durch die Reaktion der Bronze mit äußeren Einflüssen, wie Luft, Feuchtigkeit, Hitze und Reibung. Die Materialeigenschaften werden hierdurch jedoch keinesfalls beeinträchtigt – im Gegenteil, denn so wird jedes Exemplar zu einem Unikat mit eigener Persönlichkeit. Die Patina ist die Haut der Bronze: Sie bildet eine Schutzschicht, die alle weiteren Oxidationsprozesse der Metalloberfläche verlangsamt.

 

Uhrwerk

Kaliber P.9000

Das vollständig von Officine Panerai gefertigte Automatikkaliber P.9000 mit drei Tagen Gangreserve kommt in einer Reihe von Luminor 1950 und Radiomir Modellen zum Einsatz. In Ausstattung und Gestaltung ist dieses Uhrwerk unverwechselbar. Es verfügt über einen Durchmesser von 13¾ Linien und hat zahlreiche Funktionen: So garantieren zwei Federhäuser eine Gangreserve von 72 Stunden. Mit dem aus einem Stück gefertigten Rotor lässt sich die Uhr dank eines automatischen Sperrklinkenmechanismus beidseitig aufziehen. Die Unruh ist mit Regulierschrauben versehen und schwingt mit einer Frequenz von 4 Hz. Für dieses Uhrwerk wurde eine eigene Version des Luminor 1950 Gehäuses entworfen. Es hat dieselben Proportionen wie das Original, aber ein etwas weniger konvexes Saphirglas, das fast bündig mit der Lünette abschließt.

Mehr Informationen zu diesem Uhrwerk