Luminor 1950 PCYC Regatta 3 Days Chrono Flyback Automatic Titanio - 47 mm

PAM00652

Spotlight

Technische Details

Uhrwerk Mechanisches Automatikuhrwerk, Kaliber Panerai P.9100/R, vollständige Panerai Eigenfertigung, 13¾ Linien, 9,55 mm stark, 37 Steine, Glucydur®-Unruh, 28.800 Schwingungen/Stunde. Incabloc®-Stoßsicherung. 3 Tage Gangreserve, zwei Federhäuser. 328 Bauteile.

Funktionen Stunden, Minuten, kleine Sekundenanzeige, Flyback-Chronograph, Regatta Countdown, Sekundenrückstellung

Gehäuse Durchmesser 47 mm, Titan satiniert

Lünette Titan poliert

Gehäuseboden Verschraubt, Titan

Kronenschutzbrücke (Geschütztes Warenzeichen) Titan satiniert

Zifferblatt Schwarz mit fluoreszierenden arabischen Ziffern und Stundenmarkierungen. Chronographen-Stundenzähler auf der 3-Uhr-Position, kleine Sekunde auf der 9-Uhr-Position, zentraler Chronographen-Sekundenzeiger und -Minutenzeiger.

Uhrenglas Saphirglas aus Korund

Wasserdichtigkeit 10 bar (~100 Meter)

Armband Kalbsleder „Assolutamente“, Braun, Beige, 26/22 MM Standard

* Officine Panerai ist nicht Eigentümer der Warenzeichen Velcro® und Coramid®.

* Officine Panerai ist nicht Eigentümer der Warenzeichen Velcro® und Coramid®.

Weitere Informationen

KLASSISCHE UND ZEITGENÖSSISCHE ELEMENTE PRÄGEN DIE SPORTLICHE ELEGANZ DES NEUEN PANERAI CHRONOGRAPHEN MIT REGATTA COUNTDOWN FUNKTION, DER LIEBHABERN KLASSISCHER SEGELYACHTEN GEWIDMET IST. Die beeindruckenden klassischen Segelyachten wie man sie bei den Panerai Classic Yachts Challenge Regatten bewundern kann, üben mit ihrem perfekten Design aus schlichten, eleganten Linien eine zeitlose Faszination aus. Von den berühmtesten Schiffbauern ihrer Zeit entworfen zählten die heutigen Klassiker bei ihrem Bau im vorigen Jahrhundert zur technologischen Avantgarde. In genau dem gleichen Geist schuf Panerai die neue Luminor 1950 Regatta PCYC 3 Days Chrono Flyback Automatic, eine Uhr zu Ehren des klassischen Segelsports. Die neue Luminor 1950 Regatta PCYC 3 Days Chrono Flyback Automatic besitzt sämtliche Eigenschaften, welche die Luminor 1950 zu einer internationalen Ikone hochwertiger Sportzeitmessung machten. Die herausragende Technik ihres von der Panerai Manufaktur in Neuchâtel entwickelten Kalibers P.9100/R bietet Segelsport-Begeisterten eine Countdown-Funktion für den Regattastart. Das markante Design des schwarzen Zifferblatts wird durch die Anzeigen der verschiedenen Chronographenfunktionen akzentuiert. Die leicht erkennbaren zentralen Chronographenzeiger haben unterschiedliche Farben (der Sekundenzeiger ist rhodiniert, der für die Minuten vergoldet). Die Chronographen-Stunden werden in einem Zähler bei 3 Uhr angezeigt, dem eine kleine Sekunde bei 9 Uhr gegenüber steht. Auf der Zifferblatt-Umrandung befindet sich außer den Markierungen für den 15-Minuten-Countdown auch eine Tachymeterskala in Knoten, die es ermöglicht, mithilfe des Chronographen-Minutenzeigers die Durchschnittsgeschwindigkeit einer Yacht über eine bestimmte Entfernung (eine Seemeile) zu messen. Das Luminor 1950 Gehäuse von 47 mm Durchmesser wurde aus zugleich leichtem und widerstandsfähigem Titan gefertigt und ist mit der für Panerai charakteristischen Kronenschutzbrücke ausgestattet, die dazu beiträgt, dass die Uhr bis zu 10 Bar (entspricht einer Tiefe von etwa 100 m) wasserdicht bleibt. Die polierte Lünette hebt sich effektvoll von der ansonsten satinierten Oberfläche ab, den Boden zieren die Reliefgravur einer eleganten klassischen Segelyacht unter vollen Segeln sowie der Schriftzug PANERAI CLASSIC YACHTS CHALLENGE.

Pflege

Panerai Uhren entsprechen höchsten Qualitätsstandards. Wenn die Uhr benutzt wird, sind ihre mechanischen Teile täglich 24 Stunden in Betrieb. Um eine lange Lebensdauer und einwandfreie Funktionsfähigkeit zu gewährleisten, bedarf die Uhr daher einer regelmäßigen Wartung.

WASSERDICHTHEIT
Lassen Sie Ihre Uhr regelmäßig von einem autorisierten Panerai Service Center auf Wasserdichtheit prüfen, und lassen Sie die Wasserdichtheit alle zwei Jahre durch regelmäßige Wartung oder immer dann, wenn die Uhr geöffnet werden muss, erneuern. Zur Wiederherstellung der Wasserdichtheit müssen die Dichtungen der Uhr ausgewechselt werden, damit wirklich eine maximale Wasserdichtheit und Sicherheit gewährleistet werden kann. Wenn die Uhr für den Unterwassersport genutzt wird, empfiehlt es sich, sie jährlich vor Beginn der Unterwassersportsaison zur Durchsicht zu geben.

DAS UHRWERK
Lassen Sie das Uhrwerk Ihrer Uhr regelmäßig von einem autorisierten Panerai Service Center prüfen, damit seine perfekte Funktionsfähigkeit erhalten bleibt. Wenn die Uhr deutlich vor- oder nachgeht, kann es sein, dass das Uhrwerk überholt werden muss. Die Uhrwerke sind so konzipiert, dass sie Temperaturschwankungen zwischen -10°C und +60°C standhalten. Außerhalb dieses Temperaturbereichs können Gangabweichungen auftreten, die über die in den Uhrwerkspezifikationen genannten Werte hinausgehen. Zudem besteht die Gefahr einer Beeinträchtigung der im Uhrwerk enthaltenen Schmiermittel und somit einer Schädigung der Komponenten.

AUSSENREINIGUNG
Um die Außenflächen Ihrer Panerai Uhr in einwandfreiem Zustand zu halten, empfehlen wir die Reinigung mit Seife, warmem Wasser und einer weichen Bürste. Spülen Sie die Uhr anschließend sorgfältig mit klarem Wasser ab. Gleiches gilt nach einem Bad im Meer oder Schwimmbad. Alle Panerai Uhren können mit einem weichen, trockenen Tuch gereinigt werden.

ARMBÄNDER AUS LEDER UND STOFF
Panerai Armbänder aus Leder und Stoff sind mit lauwarmem Wasser zu waschen und bei Zimmertemperatur trocknen zu lassen. Nicht empfehlenswert ist das Trocknen auf heißen Oberflächen oder bei direkter Sonneneinstrahlung, da Form und Qualität durch die rasche Verdunstung des Wassers beeinträchtigt werden können. Spülen Sie das Armband nach jedem Bad im Meer oder Schwimmbad sorgfältig mit klarem Wasser ab. Das Leder dieser Armbänder wurde nicht chemisch behandelt und zeichnet sich daher durch einen sehr natürlichen, weichen Griff aus. Aufgrund dieser Eigenschaften neigen Farbe und Form des Leders dazu, sich im Laufe der Zeit zu verändern. Ihre Schönheit wird davon jedoch nicht beeinträchtigt. Der Austausch des Armbands und der Schließe sollte von einem autorisierten Panerai Händler oder Panerai Service Center vorgenommen werden, um Probleme aufgrund einer fehlerhaften Handhabung zu vermeiden. Nur ein autorisierter Panerai Händler oder ein autorisiertes Panerai Service Center können die Echtheit von Panerai Armbändern garantieren, die gemäß den Qualitätsstandards der Marke optimal an die Gehäuseabmessungen angepasst sind. Das von Officine Panerai verwendete Alligatorleder stammt von Zuchtfarmen in Louisiana, USA. Die Zulieferer von Officine Panerai verpflichten sich den höchsten Maßstäben der Verantwortlichkeit. Sie versichern, dass die Zuchtfarmen in Louisiana einen Beitrag zu einem stabilen Wachstum wildlebender Alligatorpopulationen und somit zum Schutz dieser gefährdeten Tierart leisten. Panerai verwendet kein Leder von wildlebenden gefährdeten Arten.

Uhrwerk

Kaliber P.9100/R

Seit vielen Jahren sponsert Officine Panerai mit der Panerai Classic Yachts Challenge die wichtigste internationale Regattaserie für historische und klassische Yachten. Unter Sammlern haben die ihr gewidmeten Uhren inzwischen Kultstatus erlangt. Als Ausdruck seiner besonderen Verbundenheit mit der Welt der klassischen Yachten hat Officine Panerai das Kaliber P.9100/R entwickelt. Mit der Regatta Countdown Funktion für den Start von Segelwettfahrten bietet diese als erste Panerai Uhr eine eigens für den Segelsport konzipierte Funktion. Bei dem Kaliber P.9100/R handelt es sich um eine Weiterentwicklung des Automatikkalibers P.9100 mit Chronographenfunktion. Aufbau und Durchmesser (13¾ Linien) des P.9100/R mit „Flyback“-Funktion, vertikaler Kupplung und Schaltrad entsprechen dem P.9100. Das neue Kaliber ist jedoch mit 9,55 mm etwas stärker und besteht aus insgesamt 328 Komponenten. Die 26 zusätzlichen Teile benötigt es für die Regatta Countdown Funktion und die dadurch kompliziertere Konstruktion. Der Countdown bis zum Start wird durch zwei zentrale Zeiger angezeigt und über einen Drücker auf der 4-Uhr-Position aktiviert. Bei jeder Betätigung des Drückers bewegt sich der Minutenzeiger eine Minute zurück, bis er an der richtigen Stelle für die Länge des Countdowns ist. Anschließend genügt ein Druck auf den Drücker auf der 10-Uhr-Position zum Starten der Chronographenfunktion. Die Zeiger beginnen sich zu bewegen und zeigen die bis zum Start verbleibenden Minuten und Sekunden an. Nach dem Ende des Countdowns messen sie die seit dem Start des Rennens verstrichene Zeit, bis der Chronograph gestoppt wird. Ebenso wie den gesamten Chronographen steuert das Schaltrad auch den Mechanismus zum Zurückstellen des Minutenzeigers für den Countdown. Um den auf einer höher gelegenen Platine befindlichen Stellhebel bewegen zu können, ist das Schaltrad größer ausgelegt als beim Kaliber P.9100.

Mehr Informationen zu diesem Uhrwerk