Eigenschaften

Das Automatikkaliber P.9010, das vollständig in der Manufaktur Officine Panerai in Neuchâtel entwickelt und gefertigt wurde, verfügt über einen zentralen Stunden- und Minutenzeiger, eine kleine Sekundenanzeige auf der 9-Uhr-Position und eine Datumsanzeige auf der 3-Uhr-Position. Die Energie, die für eine Gangreserve von drei Tagen – der Standard für Panerai Manufakturkaliber – notwendig ist, wird in zwei Federhäusern gespeichert, deren Federn von einer Schwungmasse in beide Richtungen aufgezogen werden. Das aus 200 Bauteilen, darunter 31 Steine, bestehende Kaliber hat einen Durchmesser von 13 ¾ Linien und eine Stärke von 6 mm. Die von einer Brücke mit zwei Auflagepunkten stabilisierte Unruh schwingt mit einer Frequenz von 28.000 Schwingungen pro Stunde (4 Hz). Sie ist gekoppelt mit einem Mechanismus, der die Unruh anhält, sobald die Aufzugskrone herausgezogen wird. Die Uhr kann dadurch perfekt mit einem Referenzsignal synchronisiert werden. Bei dem Kaliber P.9010 können die Stunden dank des Mechanismus bequem eingestellt werden. Hierbei springt der entsprechende Zeiger jeweils in 1-Stunden-Schritten vor oder zurück, ohne dabei die Bewegung des Minutenzeigers der Uhr zu beeinflussen. Diese Funktion ist besonders beim Wechsel von Zeitzonen oder der Umstellung zwischen Sommer- und Winterzeit nützlich. Praktisch ist ferner, dass die Einstellung des Stundenzeigers automatisch die Datumsanzeige anpasst.

Modelle mit diesem Uhrwerk