ITALIENISCHE FARBENWELT

Lifestyle

PANERAI STEHT FÜR ABENTEUER

Ähnlich wie Sie Ihre beiden Sportech™ Armbänder mit Ihrer Luminor Marina Carbotech 44 mm, der ultimativen Sportleruhr, verbinden, schlagen zwei Landzungen aus Sand eine Brücke zwischen der malerischen Halbinsel Monte Argentario und dem Festland.

 

Ein Tauchgang in dieser toskanischen Oase ist ein wahres Fest der Sinne – ebenso wie die Erkundung der benachbarten Resorts, Dörfer und Beach Clubs. In der ersten Folge von PAM.CAST stellen wir Ihnen den ultimativen Leitfaden für Argentario vor, der zahlreiche Empfehlungen für Hotels, Restaurants und natürlich Expeditionen enthält.

FÜR ABENTEUERLUSTIGE

Ein Tauchgang in Argentario wird durch die vielen Blickfänge belohnt, die in den Tiefen des italienischen Meeres verborgen liegen, von den roten Korallen der Küste bis zu den schwindelerregenden Wänden von Punta Del Fenaio auf der Isola del Giglio oder den Wracks der Isola di Giannutri. In Punta Secca treffen Taucher auf Barrakudas, Mondfische und Schnapper. Entdecken Sie die zahlreichen Risse und Höhlen, die sich am besten dazu eignen, atemberaubende Schwämme und üppige Hummer zu bewundern.

 

Und was könnte es Schöneres geben, als sich nach einem langen Tag Tauchen für etwas dolce far niente auf den Weg ins Il Pellicano zu machen? Das 1965 von einem Liebespaar, einer charismatischen amerikanischen Gesellschaftsdame und einem adretten britischen Flieger, erbaute Hotel liegt in einer unberührten Bucht, die von schroffen Klippen geschützt und reich an Romantik und Spontaneität ist.

Nur wenige Minuten entfernt liegt die Küstenstadt Lerici, ein Potpourri pastellfarbener Gebäude, die neben Stränden, halbmondförmigen Buchten und mit dem glitzernden Meer verschmelzenden Felsklippen um Aufmerksamkeit buhlen.

 

Abgeschieden zwischen hoch aufragenden Klippen und dem glamourösen Beach Club Eco del Mare finden Besucher einen von der Natur inspirierten Raum, der durch die Nutzung alternativer Energiequellen und rigoroses Recycling bewahrt und erhalten wird. Die vier Städte Lerici, San Terenzo, Fiascherino und Tellaro bilden zusammen den östlichen Rand des Golfs von La Spezia, auch bekannt als der Golfo dei Poeti, der Golf der Dichter.

Auf dem verträumten westlichen Vorgebirge des Golfs der Dichter liegt Porto Venere. Der historische Fischerhafen ist von sieben- und achtstöckigen Hafenhäusern umgeben, die eine fast uneinnehmbare Zitadelle um das kolossale Castello Doria bilden.

 

Reservieren Sie einen Tisch im Locanda Lorena. Dieses Restaurant auf der dünn besiedelten Insel Palmaria verfügt über eine große überdachte Terrasse, auf der sich gut betuchte Einheimische an in weiße Leinen gehüllten Tischen zusammenfinden, um Fritto misto, mit Hummer gefüllte Ravioli und reichhaltige Platten mit gegrilltem Fisch und Krustentieren zu speisen.

Auf dem Weg nach Norden kommen wir in die Cinque Terre, die sich am besten auf einer Wanderung erkunden lässt. Neben der Küstenlinie und den fünf Dörfern umfasst die Cinque Terre einen fast 10 000 Hektar großen Nationalpark, der von der UNESCO zum Welterbe ernannt wurde.

 

Vergessen Sie nicht, Ihrer Reise in die Cinque Terre ein wenig Nervenkitzel hinzuzufügen: Klippenspringen in Manarola, ein beliebter lokaler Zeitvertreib.

Eine anspruchsvolle Wanderung sollte mit einer Ruhepause und einer Belohnung im Nessun Dorma enden. Diese angesagte Bar im Freien befindet sich auf einer wunderschön angelegten Terrasse auf einer Landzunge mit Blick auf Manarolas zeitlose Küstenlandschaft.

 

Tief im Herzen des Parks der Cinque Terre und inmitten eines mittelalterlichen Monuments, umgeben von wunderschönen Terrassen, findet sich die Cocktailbar Torre Aurora mit einer atemberaubenden Aussicht, die den gesamten Golf umfasst.

Etwas weiter an der Küste entlang erreichen Besucher das Belmond Hotel Splendido, eines der exquisitesten Hotels in Portofino. Beginnen Sie den Tag mit einem erfrischenden Bad im Meer in der Bucht von Paraggi, einer Bucht an der Straße zwischen Santa Margherita Ligure und Portofino, und reservieren Sie einen Tisch im Langosteria Paraggi. Das Pieds-dans-l'eau-Restaurant verfügt über eine Strandbar und verführt seine Gäste von morgens bis abends direkt an der Strandpromenade.

Im Herzen des Parks von Portofino findet sich ein wunderschöner Bach, der nur über das Meer, einer der wichtigsten Tauchplätze Italiens, erreicht werden kann. In den kristallklaren Gewässern, die die Bucht San Fruttuoso umgeben, kann in etwa 15 Meter unter der Wasseroberfläche die beeindruckende Bronzestatue Cristo degli abissi mit nach oben gestreckten Armen bewundert werden. Sie scheint Taucher zu sich herbeizuwinken.

${properties.title}

Laboratorio di Idee

${properties.title}

Unterhaltung

${properties.title}

Armbandkollektion