weiter zum Hauptinhalt

Sie befinden sich derzeit auf folgender Version:

Um auf relevante Informationen für Ihren geografischen Standort zuzugreifen, empfehlen wir die Nutzung folgender Version:


International Schließen ✕
Suche
pan.navigation.search.input.status.text
Löschen
Stay tuned for a new Limited Edition / Days / Hours / Minutes / Seconds
Wed Apr 10 00:00:00 UTC 2024
08:30:00
+02:00

Willkommen

Anhand Ihrer Navigationsdaten haben wir folgenden Ort und folgende Währung ausgewählt:

Schweiz - CHF

Wenn Sie dies ändern möchten, können Sie andere Einstellungen auswählen.

panerai_luna_rossa_geschichte

GESCHICHTE DES AMERICA‘S CUP

1851 – 1983

1851 – 1983

1851 gewann die America die Regatta um die Isle of Wight vor der englischen Küste. Der US-amerikanische Schoner ließ dabei alle 15 Boote der britischen Flotte hinter sich. Die Geburtsstunde des America‘s Cup.

1983 – 1987

1983 – 1987

Mit ihrem Sieg im America's Cup in Newport über die US-amerikanische Yacht Liberty wurde die Australia II zum ersten nicht US-amerikanischen Sieger des Wettbewerbs seit 132 Jahren.

1987 – 1995

1987 – 1995

Mit der Stars & Stripes revanchierten sich die US-Amerikaner in Fremantle, Australien, im Jahr 1987 für die Niederlage vier Jahre zuvor. Der Cup kehrte 1988, als die Veranstaltung in San Diego ausgetragen wurde, ein weiteres Mal in die USA zurück. 1992 und 1995 wurde der America‘s Cup erneut in San Diego ausgetragen. 1995 errangen die Neuseeländer mit der Black Magic ihren ersten Sieg in der Geschichte des America‘s Cup.

1995 – 2003

1995 – 2003

Im Jahr 2000 fand der America's Cup in Auckland statt und wurde von den Neuseeländern erfolgreich gegen das Luna Rossa Team verteidigt. Das nächste Rennen im Jahr 2003, das erneut in Auckland stattfand, konnte das neu gebildete Schweizer Team Alinghi für sich entscheiden, das den Pokal nach 152 Jahren wieder nach Europa zurückbrachte.

2003 - 2010

2003 - 2010

Die Schweizer holten den Wettbewerb nach Valencia, wo Alinghi 2007 die Trophäe erfolgreich verteidigen konnte. 2010 verlor es allerdings gegen den Trimaran von Oracle Team USA.

2010 - 2017

2010 - 2017

Oracle Team USA entschied sich, den Cup 2013 in San Francisco an Bord der revolutionären AC72-Flügelsegelkatamarane mit Foils auszutragen. Den Amerikanern gelang es, ihren Titel mit einem 9:8-Sieg zu verteidigen, nachdem sie zuvor mit 1:8 in Rückstand geraten waren. Der 35. America‘s Cup wurde 2017 vor den Bermudas ausgetragen.

2017

2017

Vor den Bermudas besiegte das Emirates Team New Zealand das Oracle Team USA mit 7:1 und trat zum 36. America‘s Cup folglich als Titelverteidiger an.

2021

2021

Im letzten Finale des Cups konnte Luna Rossa Prada Pirelli drei Regatten gegen Titelverteidiger Emirates Team New Zealand gewinnen – das beste Ergebnis eines italienischen Herausforderers aller Zeiten.

2024

2024

Für die Titelverteidigung 2024 wählte das Emirates Team New Zealand die katalanische Stadt Barcelona, Spanien.

${properties.title}

LUNA ROSSA

${properties.title}

DIE LUNA ROSSA KOLLEKTION